Hier erhältst du Hilfestellung zu Themen wie...
  • Bodybuilding, Kraftsport, Training
  • Ernährung, Essensratschläge
  • Sporternährung, Fitnessfood
  • Anabole Steroide

Wichtige Punkte vor dem posten...

Muskelkater und Gewichtssteigerung

Hier ist Platz für allgemeine Themen rund ums Bodybuilding.

Muskelkater und Gewichtssteigerung

Neuer Beitragvon fabitch » 21.12.2014, 16:23

Hallo zusammen,
ich habe 2 Fragen.

1. Wie kann das sein das ich bei meinem Gk Plan in der Brust immer einen derbe Muskelkater habe? Ich mache nur 3-4 Sätze Bd und 3-4 Sätze Sbd.
In jeder Muskelgruppe bekomme ich immer nur einen leichten Muskelkater, ausser in der Brust. Kann es sein das meine Brust einfach recht empfindlich ist?
Das war schon immer so das ich in der Brust den heftigsten Muskelkater habe. Könnt ihr mir vielleicht irgendwechele Tipps geben?
Ich habe 1 Jahr lang pausiert und habe wieder seit 1 Monat begonnen zu trainieren.

2. Wenn ich bspw. Bankdrücke. ist es effektiver mich zuerst aufzuwärmen mit zb. der leeren stange und dann gleich auf 75kg und diese dann 3x10 drücken?
Oder kann ich so steigerungssätze machen?

1. Leere Stange 20kg zb. 20wdh.
2. 40kg 15wdh.
Aufwärmsätze
3. 50kg 15wdh.
4. 60kg 12wdh.
5. 70kg 9-10wdh.
6. 75kg 6-8wdh.
7. 80kg 4-5wdh.

Sind so steigerungssätze effektiver als immer das gleiche Gewicht zu drücken und diese jeweils 10x bspw.?

Danke
fabitch
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 30.05.2013, 11:46

Re: Muskelkater und Gewichtssteigerung

Neuer Beitragvon MrX » 21.12.2014, 18:05

Hey,

Muskelkater ist ja nichts schlimmes, ich fühle mich am Tag nach dem Training immer Super wenn ich Muskelkater habe, ohne Fehlt irgendwie die Bestätigung etwas getan zu haben :D
Solange der Muskelkater bis zum nächsten Training verschwunden bzw nur noch ganz schwach ist würde ich am aktuellen Training nichts ändern.

Zur 2. Frage. Ich persönlich steigere die Gewichte immer Langsam. Von 0 auf 100 geht nicht, genauso wenig ist es Effektiv wenn du dich beim Aufwärmen schon zu sehr auspowerst. Ein zwischending ist am besten. Wenn dein Arbeitsgewicht bei 80kg a 5 wdh liegt würde ich mit der Leeren Stange anfangen (2 mal á 20 Wdh), danach auf die 50, 70 und schließlich 80 kg gehen. Musst du aber selbst rausfinden wie es für dich am besten ist.

Gruß
Benutzeravatar
MrX
Kraftprotz
Kraftprotz
 
Beiträge: 148
Registriert: 09.11.2011, 19:25

Re: Muskelkater und Gewichtssteigerung

Neuer Beitragvon Dr. Lecter » 22.12.2014, 09:10

Ist individuell, aber für mich klingt das nach zu vielen, unnötigen Sätzen.
Kann man ja hin und wieder mal so machen, sollte aber nicht die Regel sein.
Nach meinem Aufwärmsatz mit 50 Kilo und 2x20WH geh' ich sofort hoch auf 110 und absolviere den ersten "harten" Satz.
An einem guten Tag steigere ich die Gewichte dann natürlich weiter, aber ansonsten ziehe ich 3 oder 4 Sätze damit und wechsele zur nächsten Übung.
Wenn du dich nicht steigern kannst, wenn du nicht kräftiger wirst, dann ist der beste Muskelkater "für die Katz".
- Das Ziel rechtfertigt die Mittel -
Benutzeravatar
Dr. Lecter
Bodybuilder
Bodybuilder
 
Beiträge: 1365
Registriert: 26.12.2006, 18:38

Re: Muskelkater und Gewichtssteigerung

Neuer Beitragvon Gummischuh » 26.12.2014, 20:19

Stimme mit meinem Vorredner überein, zu viel Sätze... aber kommt auch u.U. auf dein Trainingsstand an, bei Anfänger müsste man sehen ob das hinhaut wg. der Belastung der Schulter. Wenn länger dabei vertragen die Schultern "etwas mehr". Mit einer weniger Sätzen und höheren Gewichten konnte ich mich innerhalb kurzer Zeit umd gute 10 Kg beim Bankdrücken steigern bei gleicher Wh Anzahl.
Pain is temporary

Ist das Kunst oder kann das weg?
Gummischuh
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 43
Registriert: 01.01.2014, 21:27
Wohnort: Bremerhaven

Re: Muskelkater und Gewichtssteigerung

Neuer Beitragvon kirhof » 24.07.2018, 03:58

Ich grabe das Thema mal aus, weil ich etwas dazu sagen will.

Man sagt ja, wenn man kein Muskelkater hat, dann war das Training nicht so gut. Zum Teil stimmt es, doch manchmal kann man sowas nicht mehr aushalten und man muss einfach etwas dagegen finden.
Ich persönlich habe bisher wirklich vieles gesucht und probiert, aber nur etwas davon war hilfreich. Nachdem ich auf https://was-hilft.tips/was-hilft-gegen-muskelkater/ die nötigen Tipps gefunden hatte, konnte ich sehr gut zurechtkommen und wissen, was zu tun ist, wenn man Muskelkater hat.
Aus diesem Grund empfehle ich sowas jetzt weiter, weil ich weiß, dass es von Hilfe sein wird.

Grüß!
Alles im Leben gibt kund, dass das irdische Glück bestimmt ist, vereitelt oder als eine Illusion erkannt zu werden.
Benutzeravatar
kirhof
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 51
Registriert: 12.10.2013, 23:06



Interessante Beiträge


Zurück zu Bodybuilding



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste