Hier erhältst du Hilfestellung zu Themen wie...
  • Bodybuilding, Kraftsport, Training
  • Ernährung, Essensratschläge
  • Sporternährung, Fitnessfood
  • Anabole Steroide

Wichtige Punkte vor dem posten...

Verwirrte Frau sucht Rat :)

Hier ist Platz für allgemeine Themen rund ums Bodybuilding.

Verwirrte Frau sucht Rat :)

Neuer Beitragvon KUBZ » 07.09.2012, 17:10

Hallo !!

Ich habe nach langem hin und her mich jetzt mal entschlossen auch mal eure Meinung zu hören. Hier sind ja genug Experten :)

Ich bin 23 jahre alt, weiblich und wiege momentan 56,5 Kg bei einer Größe von 168 cm.

Ich war schon immer sehr schlank. Meine Mitmenschen haben mich das auch oft spüren lassen mit so Kommentaren wie "Ess doch mal was" "Wie dünn bist du denn" etc. Sowas nagt an einem echt, vorallem wenn man es von leuten zu hören bekommt, die etwas pummeliger sind. Ich habe das Gefühl, das dick sein ganz normal ist in unserer Gesellschaft und dass die dünnen (ich spreche von richtigen dünnen) immer komisch angestarrt werden. Zumindest hat sich bei mir so das Gefühl entwickelt.

Zu meinem eigentlichen Problem:

Ich möchte gerne zunehmen.
Ich habe mich im Fitnesstudio angemeldet und war am Montag dort, ich habe immernoch höllischen Muskelkater und so soll es ja auch sein, damit sich überhaupt was tut.

Ich weiss auch dass man sich nicht mit Mc Donalds zustopfen soll, sondern eher gesunde Kohlenhydrate wie Reis Nudeln, Proteine wie Fisch Hähnchen, Pute. Nüsse, Banane. Vollkornbrot etc.

was ich nicht schaffe sind die 5-6 Mahlzeiten, die man täglich zu sich nehmen soll.
Ich brauche einen guten Ernährungsplan nur da scheitere ich wieder. Ich bekomme es einfach nicht hin, eine Struktur, eine Selbstverständlichkeit da reinzubringen, wie z.B das Zähneputzen.

Vorallem scheiterts auch bei der Menge an Kohlenhydraten. Ich habe mal ausgerechnet, ich brauche so wie ich lebe 2200 Kcal am Tag.
Aber ich bekomme nochnicht mal 2000 hin. Abnehmen tu ich auch nicht, so wie ich esse.

Mein Plan ist es momentan, 3 Mal die Woche intensiv im Fitnesstudio zu trainieren (Hauptsächlich Beine) Aber müsste ich dann an den Tagen wo ich nicht trainiere genausoviel Kcal zu mir nehmen?

Also in meinem Fall ca. 2500-2700 Kcal pro Tag. Man muss ja immer mehr essen als das was man braucht.

Ich weiss es ist grad alles sehr verwirrend und durcheinander was ich hier schreibe, ich habe viel zu viel im Kopf und weiss auch nicht was ich machen soll.

:hammer:
KUBZ
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 07.09.2012, 16:45

Re: Verwirrte Frau sucht Rat :)

Neuer Beitragvon omfgTIM » 07.09.2012, 20:40

KUBZ hat geschrieben:Hallo !!

Ich habe nach langem hin und her mich jetzt mal entschlossen auch mal eure Meinung zu hören. Hier sind ja genug Experten :)

Zuerst einmal: Willkommen! Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, besonders über die spärlich gesäten weiblichen.

Ich bin 23 jahre alt, weiblich und wiege momentan 56,5 Kg bei einer Größe von 168 cm.

Ich war schon immer sehr schlank. Meine Mitmenschen haben mich das auch oft spüren lassen mit so Kommentaren wie "Ess doch mal was" "Wie dünn bist du denn" etc. Sowas nagt an einem echt, vorallem wenn man es von leuten zu hören bekommt, die etwas pummeliger sind. Ich habe das Gefühl, das dick sein ganz normal ist in unserer Gesellschaft und dass die dünnen (ich spreche von richtigen dünnen) immer komisch angestarrt werden. Zumindest hat sich bei mir so das Gefühl entwickelt.

Zu meinem eigentlichen Problem:

Ich möchte gerne zunehmen.

So simpel es auch klingen mag: Iss mehr, als du tagsüber verbrauchst. Dann wirst du durch die zusätzliche Energie zunehmen. Ob es Muskel- oder Fettgewebe sein wird, hängt von deiner Ernährung ab.

Ich habe mich im Fitnesstudio angemeldet und war am Montag dort, ich habe immernoch höllischen Muskelkater und so soll es ja auch sein, damit sich überhaupt was tut.

Nicht unbedingt. Muskelkater ist ein Indiz dafür, dass du einzelne Muskelstränge komplett zersägt hast. Muskelkater ist keine Garantie für Muskelwachstum!

Ich weiss auch dass man sich nicht mit Mc Donalds zustopfen soll, sondern eher gesunde Kohlenhydrate wie Reis Nudeln, Proteine wie Fisch Hähnchen, Pute. Nüsse, Banane. Vollkornbrot etc.

Da hast du Recht. Über die Grundlagen der Ernährung findest du bei uns im Forum eig. alles, was du wissen musst. Einfach mal die Stickys anschauen oder die Suchfunktion nutzen.

was ich nicht schaffe sind die 5-6 Mahlzeiten, die man täglich zu sich nehmen soll.

Du hast Recht indem du sagst, dass es sinnvoller ist, mehrere kleinere Mahlzeiten den Tag über zu dir zu nehmen. Und: es ist auch machbar! Bei einer Mahlzeit musst du nicht direkt von einem großen Teller mit 400g Steak und Beilage ausgehen. In den meisten Fällen reichen 150g Yohghurt / Quark mit ein Paar Nüssen und/oder gesunden Ölen.

Ich brauche einen guten Ernährungsplan nur da scheitere ich wieder. Ich bekomme es einfach nicht hin, eine Struktur, eine Selbstverständlichkeit da reinzubringen, wie z.B das Zähneputzen.

Dazu schau einfach bei uns im Forum. Wenn du einen für deinen Verhältnisse konzipiert hast, kannst du ihn uns gerne vorstellen und wir versuchen ihn zu optimieren.

Vorallem scheiterts auch bei der Menge an Kohlenhydraten. Ich habe mal ausgerechnet, ich brauche so wie ich lebe 2200 Kcal am Tag.
Aber ich bekomme nochnicht mal 2000 hin. Abnehmen tu ich auch nicht, so wie ich esse.

Es sollte nicht dein Problem sein, um auf die ausreichende Menge an Energie zu kommen um zuzunehmen. Du musst nur die richtigen Sachen essen. Beispielsweise hat eine Hand voll Nüsse schon einen Haufen Kalorien, gesunde Öle mit in die Ernährung einbauen, und und und..

Mein Plan ist es momentan, 3 Mal die Woche intensiv im Fitnesstudio zu trainieren (Hauptsächlich Beine) Aber müsste ich dann an den Tagen wo ich nicht trainiere genausoviel Kcal zu mir nehmen?

Nein. Du musst an trainingsfreientagen nicht soviel zu dir nehmen. Allerdings solltest du zusehen, dass du auch an diesen Tagen ein Kalorienüberschuss fährst.

Hauptsächlich Beine? Klingt nach einer vagen Aussage. Ein gut durchdachter Ganzkörperplan für 2-3x die Woche ist unabdingbar für die Zunahme (von Muskelmasse).

Also in meinem Fall ca. 2500-2700 Kcal pro Tag. Man muss ja immer mehr essen als das was man braucht.

Ich weiss es ist grad alles sehr verwirrend und durcheinander was ich hier schreibe, ich habe viel zu viel im Kopf und weiss auch nicht was ich machen soll.

:hammer:
"You simply can't outtrain a bad diet."
Benutzeravatar
omfgTIM
Bodybuilder
Bodybuilder
 
Beiträge: 1327
Registriert: 14.05.2009, 19:43
Wohnort: Oldenburg

Re: Verwirrte Frau sucht Rat :)

Neuer Beitragvon jack-pott » 07.09.2012, 20:45

KUBZ hat geschrieben:
Ich war schon immer sehr schlank. Meine Mitmenschen haben mich das auch oft spüren lassen mit so Kommentaren wie "Ess doch mal was" "Wie dünn bist du denn" etc. Sowas nagt an einem echt, vorallem wenn man es von leuten zu hören bekommt, die etwas pummeliger sind. Ich habe das Gefühl, das dick sein ganz normal ist in unserer Gesellschaft und dass die dünnen (ich spreche von richtigen dünnen) immer komisch angestarrt werden. Zumindest hat sich bei mir so das Gefühl entwickelt.

Hallo erstmal.
Bevor ich auf die Sachen eingehe erstmal eine Grundsätzliche Sache:
Du solltest deinen Körper so aussehen lassen wie du willst, nicht wie andere das wollen. Du musst dich damit wohlfühlen und nicht die ganzen anderen Idioten.
Man sollte sich keine Lebensweisheiten von Leuten anhören mit denen man nicht bereit wäre zu tauschen..
Aber wenn du wirklich zunehmen willst, dann schreib ich mal etwas dazu:


Zu meinem eigentlichen Problem:

Ich möchte gerne zunehmen.
Ich habe mich im Fitnesstudio angemeldet und war am Montag dort, ich habe immernoch höllischen Muskelkater und so soll es ja auch sein, damit sich überhaupt was tut.

Nein, Muskelkater ist nicht nötig oder besonders sinnvoll. Meistens ist er eher hinderlich. Am Anfagn tritt er aber immer mal auf, nur wenn er nicht mehr auftritt bedeutet das nicht das du zu wenig machst!

Ich weiss auch dass man sich nicht mit Mc Donalds zustopfen soll, sondern eher gesunde Kohlenhydrate wie Reis Nudeln, Proteine wie Fisch Hähnchen, Pute. Nüsse, Banane. Vollkornbrot etc.

was ich nicht schaffe sind die 5-6 Mahlzeiten, die man täglich zu sich nehmen soll.
Wieso nicht ? Bist du den ganzen Tag unterwegs/ schaffst du es nicht mehr zu essen/ ??

Ich brauche einen guten Ernährungsplan nur da scheitere ich wieder. Ich bekomme es einfach nicht hin, eine Struktur, eine Selbstverständlichkeit da reinzubringen, wie z.B das Zähneputzen.

Vorallem scheiterts auch bei der Menge an Kohlenhydraten. Ich habe mal ausgerechnet, ich brauche so wie ich lebe 2200 Kcal am Tag.
Aber ich bekomme nochnicht mal 2000 hin. Abnehmen tu ich auch nicht, so wie ich esse.

kcal und Kohlehydrate sind 2 komplett verschiedene Dinge, falls du da was falsch verstanden solltest.
Du solltest dich langsam steigern bei der Energiemenge, wenn du vorher mit 1500kcal gelebt hast ist dein Körper darauf angepasst und lebst somit auf Sparflamme.
Das ist auch der Grund wieso du nicht abnimmst, obwohl das nach den Zahlen so sein sollte. Wenn du jetzt direkt 1000kcal mehr zu dir nimmst gibt das ein Desaster.


Mein Plan ist es momentan, 3 Mal die Woche intensiv im Fitnesstudio zu trainieren (Hauptsächlich Beine) Aber müsste ich dann an den Tagen wo ich nicht trainiere genausoviel Kcal zu mir nehmen?

Nur als Tipp nebenbei: trainiere alle Muskel, dann gehts es ingesamt schneller.
An Nicht trainings-tagen nimmt man dasselbe wie immer zu sich minus dem was man im Training verbrauchen würde, also 300kcal weniger oder so.


Also in meinem Fall ca. 2500-2700 Kcal pro Tag. Man muss ja immer mehr essen als das was man braucht.
2500 ist ein guter Anhaltspunkte, wie es genau läuft musst du aber ausprobieren, wächst zu viel Fett musst du runter, tut sich nichts musst du hoch, das ist ein ewiges ausprobieren.

Ich weiss es ist grad alles sehr verwirrend und durcheinander was ich hier schreibe, ich habe viel zu viel im Kopf und weiss auch nicht was ich machen soll.

:hammer:
Benutzeravatar
jack-pott
Bodybuilder
Bodybuilder
 
Beiträge: 1161
Registriert: 15.02.2009, 22:41
Blog: Blog lesen (41)

Re: Verwirrte Frau sucht Rat :)

Neuer Beitragvon omfgTIM » 07.09.2012, 22:11

:D
"You simply can't outtrain a bad diet."
Benutzeravatar
omfgTIM
Bodybuilder
Bodybuilder
 
Beiträge: 1327
Registriert: 14.05.2009, 19:43
Wohnort: Oldenburg



Interessante Beiträge


Zurück zu Bodybuilding



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste