Hier erhältst du Hilfestellung zu Themen wie...
  • Bodybuilding, Kraftsport, Training
  • Ernährung, Essensratschläge
  • Sporternährung, Fitnessfood
  • Anabole Steroide

Wichtige Punkte vor dem posten...

Ganglion am Handgelenk

Hier können alle sportmedizinischen Fragen gestellt werden.

Ganglion am Handgelenk

Neuer Beitragvon Jakuza » 04.04.2009, 16:16

Hallo ihr lieben

ich habe seit 2 jahren ein Ganglion am Handgelenk (ein Überbein)

es ist recht klein aber seit 2 wochen tut es mir weh zb wenn ich mich mit flacher hand aufstütze ,also liegestütze würden net mehr gehen
nur noch mit geballter faust !

hat sowas von euch auch schon mal gehabt ?

ich weis das die dinger nicht gefährlich sind und auch nicht operiert werden müssen , aber es stört mich halt bei manchen übungen :(

lg
Benutzeravatar
Jakuza
Eisenfresser
Eisenfresser
 
Beiträge: 543
Registriert: 27.08.2008, 05:20
Wohnort: St.Ingbert

Neuer Beitragvon ag1m » 04.04.2009, 17:41

Ich habe seit vielen Jahren, bei beiden Handgelenken auch ein kleines Ganglion.

Bei mir haben Handgelenkbandagen bei Maxkraft geholfen, beim normalen Training mache ich sehr ausgiebige Dehnungen mit meinem Handgelenken (Drehende/Kreisende Bewegungen usw.). Manchmal schmerzt es trotzdem noch, da mache ich meist 1 Woche Zwangspause und dann geht es wieder.

War auch schon beim Arzt und er sagte ist alles i.o. und ich könnte es operieren lassen, aber das will ich nicht. Es muss ja nicht. So selten wie es jetzt noch, nach meinen Maßnahmen schmerzt sört mich garnicht :).
John Broz hat geschrieben:If you cant' squat everyday, lift heavy everyday then you are not OVERTRAINED, you are UNDERTRAINED!
Benutzeravatar
ag1m
MuskelFreak
MuskelFreak
 
Beiträge: 4337
Registriert: 21.09.2008, 18:58
Blog: Blog lesen (204)

Neuer Beitragvon Dok » 04.04.2009, 18:14

Habe darüber vor kurzem mal ein Bericht im TV gesehen. Dort haben sie gesagt, dass solange es nicht schmerzt man es einfach ruhen lassen kann, aber sobald es anfängt zu schmerzen, sollte man es weg operieren lassen.

Im TV haben sie auch gesagt, dass Massagen/Wegdrücken des Ganglions nur für ein paar Wochen was bringt, da dabei nur die Flüssigkeit im Ganglion weggedrückt wird aber die Hülle bleibt und nach einigen Wochen ist das Ganglion wieder gleich wie davor.
"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht."
Benutzeravatar
Dok
Pro
Pro
 
Beiträge: 2784
Registriert: 18.07.2007, 16:48
Wohnort: BaWü
Blog: Blog lesen (29)

Neuer Beitragvon Franz » 04.04.2009, 19:24

Habe es in unregelmäßigen Abständen 1-2 mal im Jahr! aber nie arge schmerzen. Das schlechteste was du machen kannst ist es zu früh operieren zu lassen. Am besten beim Train eventuell Bandagen tragen bis sie wieder verschwinden. Hat bei mir sehr gut geholfen. Weiß nicht welche Arbeit du machst aber vielleicht beim Arbeiten auch leichte B. zur Entlastung.
Benutzeravatar
Franz
MuskelFreak
MuskelFreak
 
Beiträge: 4599
Registriert: 03.05.2007, 18:53
Wohnort: Wo mich niemand findet

Neuer Beitragvon Jakuza » 05.04.2009, 07:25

ich bin Fußbodenleger :)

es geht mir auch auf der arbeit auf den keks weil ich mich wie oben schon gesagt mit der flachen hand aufstützen muss beim arbeiten am boden

das geht aber zur zeit nimmer ich mach jetzt immer ne faust :/


aber danke für eure beiträge :) ich hab auch im internet wegen den überbeinen nachgeschaut und ich war erschrocken wieviele leute so etwas haben

ich lasse es logischerweise auch nicht wegmachen weil ich viel zu viel schiss hätte vor der op :P

ich werde mir mal bandagen besorgen und es so versuchen ,habt vielen dank

lg
Benutzeravatar
Jakuza
Eisenfresser
Eisenfresser
 
Beiträge: 543
Registriert: 27.08.2008, 05:20
Wohnort: St.Ingbert



Interessante Beiträge


Zurück zu Bodybuilding und die Medizin



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast